2017 Bericht

Wieder gelungener Sessionsauftakt!

Am Samstag, 18.11. war es wieder soweit! Die Küz war hergerichtet, die Mitglieder des Hoofe startbereit, alles war angerichtet für einen erneut gelungenen Sessionsauftakt in Loor.

So wie der Saal zur Küz sich allmählich füllte stieg die Spannung, die sich mit dem Einmarsch des Reiter-Korps Jan van Werth, wie gewohnt ein Traditionskorps, löste. Bei diesem Korps mit seinen Schwung und Elan in seinen Tänzen gelang der Auftakt wie gewohnt, es war von Anfang an Stimmung im Saal. Diese steigerte sich mit dem Einmarsch des designierten neuen Dreigestirns, gestellt von den Los Bombelinos, die vom Ortsringvorsitzenden Matthias Esch vorgestellt wurden. Weiter ging es mit dem Tuppes vum Land, der mit seinen Pointen in Reimform das Publikum begeisterte. Erneut viel Schwung brachte das Showorchester die Kaafsäck in die Küz, die von der Tanzgruppe Kölsch Hänneschen, auch optisch sehr ansehnlich, weiter hoch gehalten wurde. Zur Freude der Besucher hielt Klaus mit seinem Willi wieder ein Zwiegespräch der besonderen, unterhaltsamen Art, das die Lachmuskeln erneut stark strapazierte.

Höhepunkt des Programms waren die Domstürmer, besonders deren Frontsänger Micky Nauber, der die Bühne mit seinen Einlagen am Schlagzeug fast aus den Angeln riss.

Musikalisch umrahmte und begleitete durch das Programm schon traditionsgemäß Top Spin. Für den zünftigen und schwungvollen Ausklang sorgte einmal mehr im Foyer Eventdiscjokey Jürgen Zimmermann.

Dank der Mithilfe aller Hoofemitglieder war der Auftakt in die Session 2017/2018 mit dem 31. Ochsenball wieder einmal gelungen!